• DMXControl 2 Funktionen

Vielseitige Lichtsteuerung

DMXControl 2 bietet viele Funktionen für eine erfolgreiche Lightshow

Effektsteuerung im Livebetrieb

Effektsteuerung im Livebetrieb

Effektsteuerung im Livebetrieb
Mit dem Effektsequenzer lassen sich vielseitige Lichteffekte generieren. Der parallele Betrieb mehrerer Effekte erlaubt vielschichtige Effekte durch unterschiedliche Kombinations­möglichkeiten z.B. von Bewegungs­effekten mit Farbwechseleffekten. Effektgruppen sorgen dabei für einen reibungslosen Übergang zwischen den Effekten innerhalb der Gruppe.
  • Erzeugung vielseitiger Effekte
  • Paralleles Ausführen von Effekten für noch mehr Flexibilität
  • Effektgruppen erleichern die Steuerung
  • Auch komplexe, gegenseitige Steuerung mehrerer Effekte möglich
  • Effektgeneratoren unterstützen bei Lauflichtern und Farbeffekten

Licht im Takt der Musik

Licht im Takt der Musik
Egal ob im Club, auf der Hochzeitsfeier oder im Partykeller: Das Licht soll sich im Takt der Musik ändern. DMXControl 2 bietet hierfür gleich zwei Module, das Beattool und den Sound Analyzer. Der Sound Analyzer erhält von WinAmp ein Soundsignal, welches er anschließend analysiert. Hiermit lassen sich sowohl eigene Einstellungen für ein Beat-Signal treffen, als auch ein UV-Meter aus Lampen in DMXControl 2 erstellen. Das Beattool kann entweder ein Beat-Signal von WinAmp empfangen oder ein eigenes generieren. Mit diesem Beat-Signal kann anschließend die Geschwindigkeit von Effekten und Lauflichtern gesteuert werden.
  • Einfache Erkennung von Beats
  • Input unter anderem direkt über WinAmp
  • Generierung eigener Beat-Signale für Breaks
  • Ansteuerung anderer Module (Effektsequencer,...)
Licht im Takt der Musik
Die perfekte Lightshow

Die perfekte Lightshow

Die perfekte Lightshow
Soll das Licht nicht nur synchron zum Beat von wechselnder Musik sein, sondern passend zu einem spezifischen Musikstück, bietet sich der Audioplayer an. Hier lassen sich einzelne Musikstücke direkt in das Projekt integrieren und an markanten Stellen im Stück entsprechende Szenen bzw. Effekte starten oder stoppen. Das ermöglich mitreißende Lightshows mit punktgenau platzierten Lightshow-Elementen.
  • Grafische Darstellung der Tonspuren
  • Direktes Einfügen von Szenen / Effekten / Befehlen in die Tonspur
  • Exakte Platzierung von Effekten passend zur Musik

DMX-In, MIDI, OSC, Joysticks, etc.

DMX-In, MIDI, OSC, Joysticks, etc.
Eine Softwaresteuerung für Lichttechnik ist häufig flexibler als so manches Licht-Mischpult. Doch ihr fehlen die Hardware-Regler, die die Bedienung vereinfachen und ein haptisches Feedback vermitteln. DMXControl 2 besitzt daher verschiedene Schnittstellen, um externe Steuerungs­möglichkeiten anzuschließen. Neben dem Empfang von DMX- und MIDI-Signalen gibt es auch Empfangsmöglichkeiten für OSC-Nachrichten. Außerdem können Joysticks ebenfalls zur Steuerung verwendet werden.
  • Unterstützung für unterschiedliche Input-Schnittstellen
  • Steuerung von diversen DMXControl-Funktionen möglich
  • Input-Signale können auch auf den DMX-Out geroutet werden
DMX-In, MIDI, OSC, Joysticks, etc.
Mächtige Befehle

Mächtige Befehle

Mächtige Befehle
Befehle sind ein mächtiges Instrument für die Steuerung in DMXControl 2. Mit ihnen ist eine gegenseitige Steuerung von unterschiedlichen DMXControl 2 Modulen möglich. So lassen sich beispielsweise Effekte im Effektsequenzer Modul mittels Kommandobox-Button starten bzw. stoppen. Auch DMXControl 2 eigene Eigenschaften wie die Lautstärke der Audiokanäle oder der Wert des Masterdimmers lassen sich gezielt steuern. Das eröffnet vielfältige Möglichkeiten wie beispielsweise aufeinander aufbauende Effekte.
  • Befehle wie normale Szenen anwendbar
  • U.a. Steuerung von DMXControl 2 Funktionen
  • Auch gegenseitige Steuerung von Effekten, Modulen etc. möglich

Interface-Vielfalt

Interface-Vielfalt
Das DMX-Interface ist ein Kern-Element in der kompletten Lichtsteuerungskette. Mit DMXControl 2 hast du hier die freie Auswahl aus mehreren dutzend verschiedener Interfaces unterschiedlicher Hersteller. So bleibst du flexibel und kannst das DMX-Interface wählen, welches zu deinen Anforderungen passt.
  • Vielzahl unterstützter Interfaces
  • Sowohl DMX-Out als auch DMX-In unterstützt
  • Auch mehrere Interfaces gleichzeitig möglich
Interface-Vielfalt
Ganz großes Theater

Ganz großes Theater

Ganz großes Theater
Um auch während eines Theaterstücks oder Musicals die volle Kontrolle zu behalten, bietet DMXControl 2 gleich zwei Module für das optimale Bühnenlicht. Arbeitest du lieber mit einem Papiertextbuch, dann ist das Szenenlisten-Modul genau richtig für dich. Hier kannst du Szenenabläufe einprogrammieren. Das Textbuch-Modul erlaubt es hingegen, Szenen nahtlos in das Textbuch einzufügen. Das ermöglicht dir einen einfachen und flüssigen Showeinsatz.
  • Szenerischer Ablauf definierbar
  • Szenen können direkt im Text angezeigt werden

Deine Show, deine Programm­oberfläche

Deine Show, deine Programm­oberfläche
DMXControl 2 ist in mehrere Module aufgeteilt, die individuell angezeigt und frei auf dem Bildschirm plaziert werden können. So wird nur das angezeigt, was du für die Show auch wirklich brauchst. Die Programmoberfläche ist in den Sprachen Deutsch und Englisch verfügbar. Verschiedene Plugins erweitern außerdem den Funktions­umfang von DMXControl 2.
  • Individuelle Modulkonfiguration und Anordnung
  • Gut dokumentierte Plugin-API
  • Wähle aus vielen verschiedenen Plugins
  • Verwirkliche deine eigenen Plugin-Ideen
  • GUI Sprachen: Deutsch, Englisch
Deine Show, deine Programm­oberfläche

Impressionen

Verschiedene, mit DMXControl 2 verwirklichte Projekte

  • Reformationday, G-Free, 2007
  • Die Kirche rockt 2013, Stefan Kistner, 2013
  • West Side Story, Jens-Peter Kühn, 2016
  • 10 Jahre Tanzwelten Show, Jens-Peter Kühn, 2017 (Bild: Thomas Krämer)
  • Abiball der Albert-Schweitzer-Schule Hofgeismar, Stefan Kistner, 2016
  • Die Kirche rockt 2015, Stefan Kistner, 2015